3. Oberndorfer Inklusions-Friedenslauf

Aufgrund des großen Erfolges der ersten beiden Austragungen findet am 12. September dieses Jahres der 3. Oberndorfer Inklusions-Friedenslauf statt. Es ist dies eine Veranstaltung mit sieben Bewerben für jedermann.

Am Samstag, 12. September, veranstaltet aufgrund des großen Erfolges aus den Vorjahren der Tourismusverband Oberndorf den 3. Inklusions-Friedenslauf. Dabei ziehen die Teilnehmer beim Laufen über 2,5, 5 oder 10 Kilometer, beim Inklusionslauf über 800 Meter oder bei den Kinder-läufen über 200, 450 oder 900 Meter ihre Kreise. Egal, ob sie laufen, Spazierengehen oder walken. Im Fokus steht nicht so sehr die gelaufene Zeit, sondern der Friedensgedanke. Die Netto-Zeitnehmung erfolgt mit Saiko-Sport Timing. Die Startzeiten: Kinderläufe ab 15 Uhr, Inklusionslauf ab 15.40 Uhr, 10 Km-Lauf ab 16 Uhr, 2,5 Km-Lauf ab 16:20 Uhr und 5-Km-Lauf ab 16:40 Uhr auf dem Gelände der BHAK/BHAS/POLY in Neuoberndorf, wo sich auch die Umkleidekabinen, Duschen und WC befinden. Aufgrund der aktuellen Coronasituation wird dieses Jahr auf eine Siegerehrung verzichtet. Auch weitere Maßnahmen wie Contact Tracing oder Fiebermessen werden durchgeführt.

Für Unterhaltung sorgt in diesem Jahr die Band „Kulturschock“ mit Frontman Tobias Regner.

Die Startnummernausgabe erfolgt am Samstag, 12. September, ab 11 Uhr. Als Startpakte gibt es hochwertige Produkte der Sponsoren. Erstmals bekommen dieses Jahr ALLE Finisher eine Medaille. Wie auch schon 2019 gibt es wieder unsere Gruppenchallenge: Die größte teilnehmende Gruppe erhält ein Spanferkel vom Ablinger und ein Fass Zipfer, wobei die Teilnahme auch an unterschiedlichen Bewerben möglich ist. Anmeldeschluss ist am 9. September, Nachmeldungen sind möglich. Nähere Infos www.oberndorf-friedenslauf.at

Überwältigender Erfolg in Vorjahren

Tourismusverbands-Geschäftsführer Clemens Konrad: „Der Erfolg in den Vorjahren war für uns unglaublich. Anstelle der erhofften 200 Starter bei allen Bewerben konnten wir mehr als 400 bzw. fast 500 zählen. Allein im Ein-Kilometer-Inklusionslauf waren mehr als 120 Teilnehmer mit den unterschiedlichsten Beeinträchtigungen am Start“.

Sport verbindet und der Inklusions-Friedenslauf schafft bei fünf Bewerben auch für Kinder und beeinträchtige Personen die Möglichkeit, sich zu beteiligen. Wie auch schon 2018 und 2019 findet der Lauf abermals zugunsten eines Projekts der Lebenshilfe Oberndorf statt. Start und Ziel wird im Bereich der BHAK/BHAS/POLY Oberndorf sein. Wie auch letztes und vorletztes Jahr führt die Runde durch die zwei Städte Oberndorf und Laufen, und zwar entlang der Uferstraße über die Länderbrücke nach Laufen durch die Altstadt, über den Europasteg zurück nach Oberndorf. Hier geht es entlang der Salzach in einer Schleife auf der Uferstraße wieder zurück zum Start- und Zielgelände nach Neuoberndorf. Der Streckenverlauf wird wegen der Führung sowohl durch die romantische Altstadt von Laufen als auch entlang der Salzach sehr gelobt. Der Tourismusverband wird dabei von der Stadtgemeinde, der Lebenshilfe Oberndorf, dem Turnverein Oberndorf und dem „Lauftreff Nußdorf“ unterstützt.

Weitere Infos und Anmeldung hier.

Text und Inhalt: Tourismusverband Oberndorf.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.