Balkan Athletics: Emil Bezecny holt Gold

Emil Bezecny (DSG Wien) lief bei den Balkan Athletics U20 Meisterschaften in Sofia über 3000 m zu Gold. Nach 8:34,46 Minuten beendete der 16-Jährige vor Ibrahim Karateker (TUR 8:39,14 Minuten) und Robert Dumitru Mihai (ROU 8:41,23 Minuten) das Rennen. Im Interview spricht der Burgenländer über diesen Sieg und sein Training.

Emil Bezecny (Mitte) / Foto: ©ÖLV

Helden des Laufsports: Gratulation zur Goldmedaille. Wie hast du den Wettkampf erlebt?

Emil Bezecny: Meine Taktik war es von Anfang an ein hohes Tempo zu gehen, und nach dem ich gemerkt habe, dass mir keiner folgt, habe ich einen Gang zurück schalten können und bin ein gleichmäßiges Tempo ins Ziel gelaufen. Ich bin mir sicher, dass ich mit meinem ersten internationalen Wettkampf, wertvolle Erfahrung für die Zukunft sammeln konnte.

Hattet ihr aufgrund der Coronabeschränkungen Probleme bei der Anreise?

Nein. Da vom ÖLV alles perfekt organisiert wurde und wir mit einem negativen Corona PCR Test ohne Probleme einreisen durften.

“Mein Saisonziel ist es, mich für die U18 Europameisterschaften in Rieti qualifizieren zu können”

Der 15-jährige Emil Bezecny hat große Ziele.

Wie sah deine Vorbereitung auf diese Hallensaison aus?

Nach einem Grundlagenblock im Dezember habe ich heuer zum ersten Mal regelmäßig intensivere Einheiten im Dusika Stadion absolviert.

Welche Pläne hast du für die nächsten Wochen?

Mein Saisonhöhepunkt sind die 3000 m bei den österreichischen Meisterschaften am 21. Februar in Linz. Nach einer kurzen Regenerationsphase werde ich mich gezielt auf die österreichischen Meisterschaften im 5-km-Straßenlauf und auf die bevorstehenden Qualifikationsrennen für die U18 Europameisterschaften im August in Rieti vorbereiten.

Foto: ©ÖLV

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.