Christina Oberndorfer gewinnt in Marchtrenk

Die Athletin der LG Innviertel feierte Sieg beim 10-Meilen-Rennen.

Christina Oberndorfer ganz oben ( Foto: ©)

Traditionell findet der Stadtgrandprix in Marchtrenk am 15. August statt. Tradition ist auch, dass es sonnig und ziemlich heiß ist. So auch dieses Jahr. Um 10 Uhr startete der Lauf bei 24 Grad. Die Laufrunde ist eine Meile lang und liegt zu einem Großteil in der Sonne mitten im Stadtgebiet von Marchtrenk. Zum Glück für die Athleten, war der Wettergott ein ganz kleines bisschen gnädig und brachte ein leichtes Lüftchen. Christina Oberndorfer wählte die 10 Meilen und testete dabei ihre aktuelle Form. „Nach langer Verletzungs- und Coronapause, wollte ich wissen, wo ich stehe“, sagt die Athletin der LG Innviertel. Mit ihrer Zeit von 1:11:53 Stunden war sie aufgrund dessen und der Hitze sehr zufrieden. Es fehle ihr noch die Wettkampfhärte, so Oberndorfer. Für den Sieg beim Stadtgrandprix hat es dennoch gereicht. Gefreut hat sich Oberndorfer aber auch über etwas anderes: „Es war schon sehr cool, wieder mal mit anderen Leuten am Start zu stehen und alte Bekannte zu treffen.“

Foto: ©Christina Oberndorfer

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.