Daniel Krieg absolvierte 62 Kilometer und 4350 HM im Training

Daniel Krieg (Ultra Turtles) aus St. Georgen im Attergau ist Ultraläufer. Der 26-Jährige ist im Training den Traunsee Bergmarathon in 12:58:46 Stunden gelaufen. Am Samstag ist er bei einem Wettkampf in Schwarzach im Pongau am Start. Was er sonst noch geplant hat, erzählt er im Interview.

Foto: ©Daniel Krieg

Helden des Laufsports: Wie kommt man darauf, den Traunsee Bergmarathon mit 62,5 Kilometern und 4350 Höhemetern alleine im Training zu absolvieren?

Daniel Krieg: Ja, das ist eine gute Frage. Das war eine sehr spontane Entscheidung. Am Samstagabend dachte ich mir, ich könnte wieder mal eine Runde laufen. Ich war davor schon zwei Wochen nicht mehr und wollte schauen, wie ich aktuell drauf bin, da ich am Samstag den Schwarzach Ultra-Trail laufen möchte. Außerdem habe ich beim offiziellen Termin des Traunsee Bergmarathons keine Zeit.

Was hast du in Schwarzbach?

In Schwarzach, wo 47 Kilometer mit 2500 Höhenmetern zu bewältigen sind, möchte ich einfach ein paar schöne Laufstunden mit Freunden genießen! Zeit habe ich keine im Kopf.

Läufst du regelmäßig solche Distanzen?

Ich laufe fast nur noch Marathondistanzen oder weiter – ungefähr alle zwei bis drei Wochen.

Was fasziniert dich an den Ultra-Lauf-Distanzen?

Zum einen die Leute die dir da begegnen, und zum anderen kann ich richtig abschalten und das Laufen genießen.

Wie sieht eine Trainingswoche bei dir aus?

Eine geregelte Trainingswoche habe ich nicht. Wie gesagt, ich laufe zwei drei Wochen gar nicht und dann gleich mal einen Marathon.

Was hast du dieses Jahr sonst noch vor?

Im Juli laufe ich zehn Marathons in zehn Tagen in Blumau und “Wien Rundumadum” möchte ich auch wieder laufen. Das sind die Fixpunkte! Mal schauen, was sich noch ergibt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.