Diana Reischauer läuft Halbmarathon in 1:46:12 Stunden

Oktober 2021: Nach einer Enttäuschung beim Halbmarathon in Wien wagte sich Diana Reischauer erneut über die Halbmarathon-Distanz. Diesmal im Rahmen des Linz Marathons. Die 39-Jährige wurde dabei von ihrem Mann und Trainer Marcus begleitet. Am Ende kam die Pattighamerin nach 1:46:12 Stunden und einer neuen Bestzeit ins Ziel.

Foto: ©Marcus Reischauer

Helden des Laufsports: Wie hast du den Lauf erlebt?

Diana Reischauer: Ich habe den Lauf total genossen! Das Wetter war perfekt und die ersten Kilometer gingen locker und schneller als gedacht. Als nach 13 Kilometer mal ein kleines Tief kam, hat mich mein Mann, der mich als Pacemaker begleitete, perfekt gepuscht. Danach hat es mir bis ins Ziel nochmal richtig viel Spaß gemacht.

Wie intensiv hast du dich darauf vorbereitet?

Vorbereitet habe ich mich eigentlich auf den Vienna City Marathon, bei dem ich aber ziemlich enttäuscht war von meiner Leistung. Das hat so an mir genagt, dass ich unbedingt noch einen Versuch starten wollte. Also hat Marcus das Training kurzfristig noch umgestellt und noch schnellere Intervalle eingebaut. Für lange Trainingsläufe war es ja schon zu spät.

“Die Leistungssteigerung motiviert einen schon sehr”

Diana Reischauer.

Welche Ziele hast du für 2022?

Mein Mann würde sagen, jetzt kommt der Marathon! Da sehe ich mich jedoch noch nicht. Ich möchte eher im 10-km-Bereich etwas an Speed zulegen. Aber mal schauen.

Wie siehst du deine persönliche Entwicklung im Laufe der letzten Jahre?

Für mich ist der Sport ja grundsätzlich wichtig, um mich fit zu halten, und den Kopf mal abzuschalten. Einen Anspruch an bessere Zeiten habe ich nie gestellt. Aber ich muss zugeben, die Leistungssteigerung im letzten Jahr, motiviert mich schon sehr. Durch einen abwechslungsreichen Trainingsplan wird das Laufen auch nie langweilig.

Marcus und Diana Reischauer (Foto: ©)

Alle Ergebnisse

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.