Für trübe Herbsttage (Beipackzettel)

#Kolumne

Wirkstoff: Laufschritte

Dosierung: einmal um den Block oder länger, Tempo an Grad der Verstimmung anpassen.

Nebenwirkungen:

  • Zahllose Kurz- und Langfristbenefits möglich – bitte im Web nachlesen.
  • Zahllose Kurz- und Langfristschäden möglich – bitte im Web nachlesen.  
  • Individuelle Prognose: unklar, bitte selbst ausprobieren und dann im Web posten.

Wirkungsweise – ohne Garantie:

Vor dem Lauf:

Gedankenmüll. Nebel. Die Politikkaschperln waten in Chats voller Gemeinheiten und Emojis. Die Reaktionen, soweit digital, sind nicht viel anders. So viele Beißkörbe, wie es hier bräuchte, kann kein chinesischer Maskenhersteller produzieren. Also heim ins Neobiedermeier. Wenn nur die dortigen Beziehungen nicht so dysfunktional wären. Mit tragikomischer Präzision trifft man entweder auf die Spiegelung oder den Schatten der eigenen, ganz individuell deformierten Persönlichkeit. Und hier draußen an der Luft? Mach dir nichts vor – am Ende mutiert auch der beschwingteste Lauf- zum Trippelschritt hinter dem Rollator. Der Nebel ist grau – und die Menschheit eine Fehlkonstruktion.

Während des Laufs:

Geistesblitze. Ein Vogel hüpft vor mir über den Weg, als wolle er um die Wette laufen. Die von uns selbst zu unserer Vertretung Auserkorenen kapieren endlich, wie hoch die Ansprüche an sie geworden sind – und ein paar können sogar danach handeln. Das kollektive Feedback des Webs sorgt für einen schnelleren Bewusstseinsschub als tausend gekaufte Umfragen. Überhaupt: Jede menschliche Begegnung ist eine Einladung zur Selbstreflexion – ein Geschenk. Und ins Grab werde ich per Laufschritt stolpern, wo schon der Anfang eines Neubeginns warten wird. Hinter dem Nebel lacht die Sonne – und die Menschheit ist die Krone der Schöpfung.

Nach dem Lauf:

Gedankenpause. Vor dem Himmel ziehen Nebelwolken und fliegen Vögel, mal scheint die Sonne, mal nicht. Politiker sind Menschen. Zwischen Menschen bestehen Beziehungen vielfältigster Art. Manche Leute laufen, manche sitzen lieber. Mal bin ich einer von diesen, mal einer von jenen.

Sportliche Grüße, Herbert!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.