Kärnten läuft: Markus Bretterklieber läuft auf Platz zwei

Bei der diesjährigen Ausgabe von “Kärnten läuft” konnte Markus Bretterklieber mit einer Zeit von 01:11:46 Stunden (21,1 Kilometer) auf Platz zwei in der Gesamtwertung laufen. Der 23-jährige Steirer spricht im Interview über seinen Lauf und warum es etwas ungewöhnlich war, nicht zu wissen, auf welchen Platz man sich zurzeit im Wettkampf befindet.

Foto: ©Markus Bretterklieber

Helden des Laufsports: Wie verlief das Rennen aus deiner Sicht?

Markus Bretterklieber: Auf Grund der Tatsache, dass ich aus dem zweiten Startblock gestartet bin, bin ich das Rennen von Beginn an ziemlich alleine gelaufen. Ich habe aber gleich eine gute Pace gefunden, welche ich bis zum Schluss durchziehen konnte und auf den letzten Kilometern sogar noch steigern konnte.

Wie intensiv hast du dich in den letzten Wochen darauf vorbereitet?

Grundsätzlich trainiere ich ca. acht bis zehn Stunden pro Woche. Während der Corona-Pause habe ich vor allem viel an meiner Grundschnelligkeit gearbeitet. Auf den Halbmarathon habe ich mich erst zwei Wochen davor, mit längeren Intervallen und Grundlagenläufen vorbereitet.

Wie hast du diese Veranstaltung und dem entsprechenden Sicherheitskonzept empfunden? War es für dich ein „normaler“ Wettkampf?

Ein normaler Wettkampf war es auf keinen Fall. Die Veranstalter haben wirklich ein tolles Sicherheitskonzept auf die Beine gestellt und die Veranstaltung sehr gut organisiert. Trotzdem ist es ohne den vielen Zuschauern nicht mit einem normalen Wettkampf vergleichbar. Ich fand es in manchen Situationen, vor allem durch den Einzelstart etwas schwierig, weil man nie genau gewusst hat wo man im Rennen steht. Dass die Siegerehrung komplett gestrichen wurde, finde ich natürlich auch sehr schade.

Ein Blick zurück: Welche waren deine bisher größten sportlichen Erfolge?

2018 wurde ich österreichischer Meister im Halbmarathon (U23) und 2019 holte ich den Sieg beim Grazathlon.

Was ist 2020 noch geplant?

Am 20. September werde ich bei den österreichischen Meisterschaften über zehn Kilometer starten. Im Oktober möchte ich dann noch einen Halbmarathon absolvieren und Ende Oktober noch beim Crossduathlon in Fisching starten.

Foto: ©Markus Bretterklieber

1 Kommentar zu „Kärnten läuft: Markus Bretterklieber läuft auf Platz zwei“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.