Kein Wetterglück beim Marathon: Pfeil und Wutti steigen vorzeitig aus

Text und Fotos: ÖLV

Schlechtes Wetter verhinderten für Österreicher Chance auf das Olympia-Ticket.

Zhanna Mamazhanova

23. Mai. 2021: Kein Wetterglück hatten Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) und Eva Wutti (SU TRI STYRIA) beim heutigen ASFINAGrun2gether #S7Marathon in Fürstenfeld. Beide mussten ihr Vorhaben der direkten Olympia-Qualifikation im Dauerregen vorzeitig beenden. Manuel Innerhofer (LC Oberpingzau) zeigte mit 1:05:26 im Halbmarathon eine gute Leistung, wie auch Dominik Jandl (SVS Leichtathletik) in 1:05:52. Den Marathon gewann der Kanadier Cameron Levins in 2:10:14. Bei den Frauen gewann die Kasachin Zhanna Mamazhanova in 2:29:01. Ebenso unter dem Olympialimit blieb die Tschechin Tereza Hrochova mit 2:29:06. Den Halbmarathon gewann der Däne Thijs Nijhuis in 1:02:45 und bei den Frauen die Niederländerin Andrea Deelstra in 1:13:12.

TV-Bericht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.