Nicht im nationalen Interesse Österreichs: Kein Wettkampf für Theuer und Sander in Birmingham

Text: ÖLV

Am Samstag beim 10.000-m-Europacup in Birmingham (GBR) wird nur Julia Mayer (DSG Wien) am Start stehen. Timon Theuer (Union St. Pölten) und Trainer Karl Sander werden die Reise nach Großbritannien nicht antreten, da derzeit nach der Rückreise trotz negativem PCR-Test eine mehrtägige Quarantäne angetreten werden muss. Eine Ausnahmegenehmigung im “nationalen Interesse” wie für das mittwöchige Testspiel des ÖFB-Nationalteams wird für die drei Leichtathleten von den zuständigen Stellen nicht erteilt, wie der ÖLV vom Sportministerium mitgeteilt bekam. Julia Mayer wird nach dem 10.000-m-Europacup nicht nach Österreich zurückreisen, sondern nach Kroatien fliegen, wo sie am 11. Juni beim Heineken 0.0 Karlovac 10K (World Athletics Bronze Label Race) an den Start gehen wird. Ihr Ziel in Birmingham ist die Verbesserung ihrer persönlichen Bestleistung (33:53,69 min), aufgestellt beim Europacup 2019 in London. Im 10-km-Straßenlauf steigerte sich Julia Mayer heuer bereits auf 33:35 min.

Foto: ©Jiro Mochizucki

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.