OÖ-Halbmarathon-Landesmeisterschaften: Anna Glack holt sich mit Bestzeit Gold

Oktober 2021: Anna Glack (Union Neuhofen an der Krems) holte sich Ende September bei den oberösterreichischen Halbmarathon-Landesmeisterschaften in Bad Ischl Gold. Die 30-jährige Pädagogin kam mit einer neuen Bestzeit von 1:24:09 Stunden ins Ziel. Im Interview spricht die Neuhofnerin über diesen Lauf und ihr Training.

Anna bei einem Trainingslauf an der Krems.

Helden des Laufsports: Gratulation zum Landesmeistertitel! Du hast nach 1:24:09 Stunden das Ziel erreicht. Wie hast du den Lauf erlebt?

Anna Glack: Danke! Beim Einlaufen entlang der Strecke habe ich eigentlich den Plan, auf Bestzeit zu laufen, aufgrund der vielen kleinen Steigungen und der Schotterpassagen verworfen. Während dem Rennen habe ich mich gut gefühlt und konnte die erste Hälfte auch unter meinem Zeitplan laufen. Die relativ warmen Temperaturen, der anspruchsvolle Kurs und die fehlende Gruppe haben mir dann aber einiges an Energie abverlangt. Ich habe aufgrund der Bedingungen in der zweiten Rennhälfte überhaupt nicht mehr mit einer Bestzeit gerechnet und mich dann im Ziel umso mehr gefreut, als ich die Zeit auf der Anzeige gelesen habe.

Wie intensiv hast du dich auf diesen Lauf vorbereitet?

Ich habe im Sommer relativ gut und viel trainieren können, das ist das Vorteilhafte am Lehrerin sein 😉. Wobei ich auch viele lange Läufe und viel Alternativtraining – am Rad und am Berg – gemacht habe. Spezifisch für den Halbmarathon habe ich erst in den letzten Wochen trainiert.

Was waren deine bisher größten Erfolge?

Generell blicke ich einfach gerne auf die letzten zwei, drei Jahre zurück, in denen ich ohne Verletzungspause trainieren konnte. Dass ich mich in dieser Zeit stetig verbessern konnte und mir das Laufen jeden Tag so viel Freude bereitet, macht mich sehr dankbar und bedeutet mir sehr viel.

Sportlich gesehen, war sicher mein dritter Platz bei den Österreichischen Meisterschaften im Berglauf heuer einer meiner größten Erfolge. Gemeinsam mit Andrea Mayr und Sandrina Illes auf dem Podest zu stehen – das war schon ein besonderes Gefühl.

Auch an meine Leistung beim diesjährigen Katrinberglauf (OÖM Berglauf) und bei meinen letzten Halbmarathons bei Landes- bzw. Staatsmeisterschaften denke ich gerne zurück.

“Mit Andrea Mayr und Sandrina Illes am Podest zu stehen, das war schon ein ganz besonderer Moment”

Anna Glack über ihre Erfolge am Berg.

Welche Pläne hast du?

Meine Zeit in Bad Ischl hat mir doch sehr viel Selbstvertrauen geschenkt. Nächstes Jahr möchte ich an die 1:23 oder 1:22 Stunden im Halbmarathon heranlaufen. Meine 10-km-Zeit möchte ich auch unbedingt noch verbessern. Außerdem geistert in meinem Kopf schon lange der Gedanke herum, einmal einen Marathon zu laufen. Vielleicht passt es ja nächstes Jahr 😉. In nächster Zeit möchte ich auch noch ein paar landschaftlich reizvolle Bergläufe machen. Generell wünsche ich mir vor allem, weiterhin so viel Freude am Laufen zu finden und freue mich auf viele weitere schöne Lauf-Glücks-Momente.

Alle Ergebnisse

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.