Patrick Krammer blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück

Der Niederösterreicher Patrick Krammer blickt im Interview auf eine sehr kurze aber erfolgreiche Saison zurück. Seine Bilanz: Vier Rennen und drei neue persönliche Bestzeiten! Unter anderem ist er die 10.000 Meter in 31:40 Minuten gelaufen.

Foto: ©Patrick Krammer

Was war dieses Jahr dein absolutes Highlight?

Definitiv mein 5.000-Meter-Lauf im Rahmen des „Mid Summer Track Night“-Meetings am Wiener LAZ, den ich in 14:52 Minuten absolvieren konnte. Dieses, subjektiv gesehen, grandiose Ergebnis hat mich für die kommenden Aufgaben sehr zuversichtlich gestimmt und zusätzlich motiviert.

Wie intensiv hast du in den letzten Monaten trainiert?

Die Vorbereitung für den Vienna City Marathon, bei dem ich die Staatsmeisterschaften im Marathon bestreiten wollte, habe ich größtenteils hervorragend absolviert und mir dadurch eine gute Basis geschaffen. Trotz der Absage jeglicher Laufevents habe ich versucht, meinen Trainingsumfang von sieben bis zehn Einheiten in der Woche beizubehalten und mich darauf fokussiert, an meinen Schwächen zu arbeiten. Aufgrund dessen konnte ich mich gut auf 3.000 bis 5.000-Meter-Läufe vorbereiten und meine persönlichen Bestzeiten bei den 3.000 Metern von 8:59 Minuten auf 8:45 Minuten sowie über die 5.000 Meter von 15:29 Minuten auf 14:52 Minuten verbessern. Zusätzlich konnte ich am 29.8, zum Abschluss der Laufbahnsaison, einen 10.000-Meter-Lauf absolvieren und hierbei meine PB von 32:26 Minuten auf 31:40 Minuten nach oben korrigieren.

Wie wird dein Trainingsplan in den nächsten Wochen aussehen?

Ich konzentriere mich derzeit auf die Vorbereitung für die Halbmarathon-Staatsmeisterschaften (04.10 in Salzburg) und die Marathon-Staatsmeisterschaften (13.12 in Wien). Mein Wunsch ist hierbei, neue persönliche Bestleistungen aufzustellen und meinem Ziel, einen Marathon unter 02:20 Stunden zu laufen, näher zu kommen.

Bitte vervollständige folgenden Satz: 2021 möchte ich…

… einen Marathon unter 2:20 Stunden laufen.

Foto: ©Patrick Krammer

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.