29:15 Minuten: Sebastian Frey und sein U23 Rekord

29:15 Minuten: Sebastian Frey und sein U23-Rekord

Juni 2022: Sebastian Frey (DSG Wien) lief vor kurzem in Wien einen neuen U23-Rekord über 10.000 Meter, den bis dahin Günther Wedlinger innehatte. Für den 20-jährigen Studenten läuft es richtig gut und wurde dort auch Staatsmeister. Im Interview spricht er über die Bedeutung dieses Rekords.

Foto: ©ÖLV / Alfred Nevsimal

Helden des Laufsports: Wie verlief das Rennen aus deiner Sicht?

Sebastian Frey: Ganz gut. Ich konnte sehr gleichmäßig laufen und mir den Rekord sichern. Ich hab zu Beginn schon gut ins Rennen gefunden und gemerkt, dass da was gehen könnte. Der Lauf an sich, hat sich locker angefühlt und ich bin happy, dass ich bis zum Schluss das hohe Tempo halten konnte.

Hattest du den Rekord von Günther Weidlinger zuvor bewusst im Visier?

Ja schon! So weit war ich ja mit meiner alten Bestzeit nicht mehr entfernt (29:38 Minuten). So einen Rekord in Reichweite zu haben, spornt einen natürlich noch zusätzlich an.

“So einen Rekord in Reichweite zu haben, spornt einen natürlich noch zusätzlich an”

Sebastian Frey hatte vor dem Lauf in Wien die Rekorde bereits im Visier.

Was bedeuten dir solche Rekorde?

Schon sehr viel. Wenn man sich ansieht, was für Karrieren ein Günther Weidlinger oder ein Dietmar Millinig hingelegt haben, bin ich da schon sehr stolz drauf. Da merkt man einfach wie sich das Training über den Winter bezahlt macht. Solche Rekorde zu brechen ist Motivation pur und pusht mich dazu, mir immer neue Ziele zu setzen.

Wie sieht eine normale Trainingswoche bei dir aus?

Zwei Bahneinheiten, viele easy runs und viel Dehnen/Gymnastik

Kommt es bei dir oft vor, dass du keine Lust auf eine Einheit hast?

Nein! Oft nicht, aber das gehört auch dazu. Doch das Gefühl, wenn man ein intensives Training hinter sich hat, gleicht das wieder aus.

Was soll in dieser Saison dein Highlight werden?

Schnelle Zeiten und vielleicht noch der ein oder andere Rekord. Mal schauen was die Saison noch so bringt.

Bestzeiten:

3000 m: 8:07,37 Minuten

5000 m: 14:02,5 Minuten

10000 m: 29:15,05 Minuten

Deine Rekorde:

10 km U20: 30:31 Minuten

5000 m U20: 14:04,55 Minuten

10.000 m U23: 29:15,05 Minuten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.