Ein Staffellauf der besonderen Art

Vor Corona haben sich die Vereinsmitglieder des bayrischen Vereins TSV Simbach, die Mitglieder der Rieder Laufvereine LC Geinberg und LG Innviertel, sowie die Athleten der Braunauer Vereine Triathlon ATSV Braunau und Athletikclub Frauenstein regelmäßig zum gemeinsamen Training getroffen. Da das seit Mitte März nicht mehr möglich war, hat sich die Obfrau des TSV Simbach, Brigitte Lagleder, etwas Besonders einfallen lassen.

Foto: ©Josef Wimmer (rechts)

Der bayrische TSV Simbach und die oberösterreichischen Vereine haben ein gutes und freundschaftliches Verhältnis – regelmäßig wird miteinander trainiert. Auch die Grenzschließung im Zuge der Corona-Pandemie konnte dieses Miteinander nicht stoppen. „Mit dem Flaschen-Staffellauf haben wir eine Alternative zu unserem üblichen Lauftreff und Training gefunden. Die ersten zwei Flaschen starteten Anfang April in Simbach und Braunau. Die dritte Flasche machte sich am 26.04.2020 in Geinberg auf den Weg“, sagt Organisatorin Brigitte Lagleder. Bei diesem Staffellauf wurde eine Trinkflasche mit Stift und Zettel befüllt und diese wurde dann zuerst vereinsintern und später auch grenzüberschreitend von Verein zu Verein weitergeben. Jeder Läufer der mit der Flasche unterwegs war, hat seine gelaufenen Kilometer auf dem Zettel notiert. In den jeweiligen WhatsApp wurden auch Fotos dazu gepostet. Am Ende wurden es so bis zum 15. Juni einige tausend Kilometer.

Aus Skepsis wurde Leidenschaft

„Aus meiner anfänglichen Skepsis entwickelte sich bei mir pure Leidenschaft für diesen Lauf. Schnell zeigte sich, dass viele Läufer/innen der LG Innviertel daran Interesse hatten, ebenfalls mit zu machen. So war die Staffellaufflasche ab Ende April unser ständiger Begleiter, mit der wir auch viele Staffelmarathons absolvierten. So hat das Laufen ohne Lauftreff richtig viel Spaß gemacht und es war für mich eine gute Möglichkeit während den Ausgangsbeschränkungen mit vielen Mitgliedern der LGI im Kontakt zu bleiben. An dieser Stelle gilt mein besonderer Dank Brigitte Lagleder, der Initiatorin des Flaschenstaffellaufs! Sie war es, die die LG Innviertel in diese Aktion eingebunden hat“, sagt Josef Wimmer, Obmann der LG Innviertel. Lagleder selbst ist mehr als zufrieden. „Meine Erwartungen haben sich voll erfüllt und die vereinsübergreifende Zusammenarbeit mit der LG Innviertel, dem LC Geinberg, dem Triathlon ATSV Braunau und dem Athletikclub Frauenstein war echt toll. Was sich daraus entwickelte, ist echt sensationell. Es wurden ganze Marathons gelaufen, die Motivation war bis zum Ende ungebremst“, schwärmt Lagleder.

Alois Petermaier, Brigitte Lagleder und Josef Wimmer (Foto: ©)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.