Stockinger und Huemer bezwingen Falkenstein

Die beiden Rieder Langstreckenläufer Gerald Stockinger (50) und Jürgen Huemer (47) laufen auf der Origninalstrecke des Wolfgangseelaufs tolle Zeiten.

Foto: ©Jürgen Huemer

Wie die meisten anderen Laufveranstaltungen, konnte auch der Wolfgangseelauf coronabedingt nicht in gewohnter Art und Weise stattfinden. Die Veranstalter bieten aber eine vernünftige Alternative an. So können die Athleten bis 31.10.2020 jederzeit die Originalstrecken (5,2, 10 und 27 Kilometer) laufen. Im Start/Zielbereich steht eine Zeitnehmung zur Verfügung, welche die gelaufene Zeit aufzeichnet. Am ursprünglichen Wettkampftag, den heutigen Sonntag, absolvierten die zwei Rieder Lauffreunde Gerald Stockinger (LAG Ried) und Jürgen Huemer (LG Innviertel) den anspruchsvollen 27-Kilometer-Klassiker inklusive dem absoluten Höhepunkt, dem überqueren des Falkensteines. Huemer erreichte nach 2:06:56 Stunden das Ziel und Stockinger benötigte 02:07:07 Stunden. Aktuell belegen die beiden Langstreckenläufer Platz vier und fünf in der Gesamtwertung. „Wir sind beide sehr zufrieden“, fasst Huemer den Lauf zusammen. „Nachdem wir dieses Jahr bereits für zwei Marathons trainiert hatten, diese aber jeweils abgesagt wurden, sind wir schon froh gewesen, zumindest diesen virtuellen Wettkampf laufen zu können“, ist Stockinger erleichtert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.