Jakob Wakonig trotzt der Hitze und läuft neue 5000-m-Bestzeit

Der Innviertler läuft trotz knapp 30 Grad 16:16 Minuten und zu einer neuen Bestzeit.

Eine laue Sommernacht in Vöcklabruck! (Titelbild: Archivfoto)

Im Rahmen der oberösterrichischen Meisterschaften über 5000 m gelang Jakob Wakonig aus Aurolzmünster sein persönlich bester Lauf des Jahres. Wakonig, der Anfang des Jahres aufgrund eines Wachstumsschubs kaum trainieren konnte, benötigte in Vöcklabruck 16:16 Minuten und war damit sehr zufrieden. “Ich habe mich von Beginn im Rennen gut gefühlt und konnte ein gleichmäßiges Tempo laufen. Gut war auch, dass die anderen Läufer nicht zu schnell unterwegs waren”, so der 19-Jährige, der mit dieser Zeit Vize-Landesmeister in der U23 wurde und als insgesamt Sechster ins Ziel kam.

Jakob wird von seinem Vater Walter Wakonig trainiert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.