Wie einst der Vater: Jakob Wakonig gewinnt „Münsterer“ Silvesterlauf

Beim Silvesterlauf in Aurolzmünster/Oberösterreich mussten die Läufer/innen 6,6 Kilometer und einige Anstiege bewältigen. Am schnellsten war an diesem Dienstag der erst 19-jährige Lokalmatador Jakob Wakonig der nach 23:15 Minuten das Ziel erreichte. Nicht das erste Mal, dass der Name Wakonig als Sieger angeführt wurde – 2004 hat sein Vater Walter diesen Lauf gewonnen.

Ein taktisch perfektes Rennen

Nach dem enttäuschenden neunten Platz im Vorjahr war Jakob Wakonig am Dienstag überglücklich. „Ich habe mir das Rennen taktisch gut eingeteilt. Zu Beginn habe ich mir angeschaut wer vorne mitläuft und auf den letzten Kilometern habe ich dann meine Grundschnelligkeit ausnützen können“, so der Athlet der LAG Ried. Für Jakob Wakonig war es der erste Sieg in „Münster“. Sein Vater und jetziger Trainer Walter, gewann den dortigen Silvesterlauf im Jahr 2004. Der heute 48-Jährige kann sich noch gut erinnern: „Der Sieg damals hat mich doch sehr überrascht, weil ich eigentlich gar kein Läufer war, sondern noch Radfahrer“. Für Walter Wakonig war es der Beginn einer tollen Karriere als Ultraläufer. Der Drucktechniker durfte über die 100-Kilometer-Distanz an zwei Weltmeisterschaften teilnehmen. 2015 beendete Walter Wakonig seine Karriere und ist jetzt nur noch Genussläufer.

©Jakob Wakonig

Vater und Trainer in einem

Heute ist Walter Wakonig Trainer von seinem Sohn und dieser hat große Ziele für 2020: „Eine niedrige 16er Zeit über die 5.000 Meter und eine Zeit unter 35 Minuten über die 10.000 Meter wären ein Traum. Aber auch die Schnelligkeit will ich nicht verlieren, daher konzentriere ich mich ebenfalls auf die 1.000 Meter.“ Die Wakonig´s wird man also auch 2020 noch des Öfteren in Aurolzmünster und Umgebung laufen sehen.

©Walter Wakonig

Resultate:

Männer:

1. Wakonig Jakob – LAG Ried – 23:15 Minuten

2. Starkmann Phillip – URC Ried – 23:34 Minuten

3. Dißlbacher Josef – Pfaffing – 23:51 Minuten

Damen:

1. Bründl Kathrin – LG Passau – 28:45 Minuten

2. ZogsbergerAndreaLG Innviertel – 29:57 Minuten

3. Mayr Nathalie – Lauftreff Loryhof – 30:50 Minuten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.