Wings for Life World Run (virtuell): Aumayr läuft 56 Kilometer

Der Freistädter Triathlet und Läufer Matthias Aumayr hat „Helden des Laufsports“ seinen persönlichen Bericht vom Sonntag zur Verfügung gestellt.

Foto: ©Matthias Aumayr

Am Sonntag war es soweit. Meine Premiere beim (leider Corona-Krisen- bedingt nur virtuellen) Wings for Life World Run stand am Programm. So wie das Wetter war auch das Rennen sehr abwechslungsreich. Auf einer Runde mit 1,2 Kilometer und wechselndem Untergrund inklusive kleinen Anstieg, fühlte ich mich mit zunehmender Renndauer immer wohler. Ich konnte meine tolle Form nutzen und schaffte ein für mich unglaubliches Ergebnis. Am Ende schaffte ich 56,39 Kilometer in 03:42:44 Stunden. Weltweit durfte ich mich über Platz elf und österreichweit über Platz drei freuen. Somit habe ich auch eine neue inoffizielle Bestzeit von 03:16 Stunden über 50 Kilometer (03:57min/km).

Foto: ©Matthias Aumayr

Tracking-App ein Witz“

Die Tracking-App war aber leider ein Witz und funktionierte nicht wirklich, aber dank GPS-Uhr und Strava-Plattform wurde ja trotzdem verlässlich aufgezeichnet. Jetzt bin ich gespannt und hoffe, dass Red Bull beziehungsweise Wings for Life, nachdem ich ihnen meine Aufzeichnungen gesendet habe, die Ergebnisliste auch entsprechend korrigiert. Da ich aber einer von vielen mit solchen Problemen war, bin ich sehr optimistisch. Persönlich bin ich extrem glücklich mit meiner Leistung – ermöglicht durch die perfekte Vorbereitung und Unterstützung meines Trainers Martin Moucka (wuschl.at) sowie meiner treuen Sponsoren. Besonders zu erwähnen ist hier auch Joachim Mödlagl von JOLsport Linz, der mich auch vor Ort bestens unterstützte und großen Anteil an der professionellen Organisation hatte. Ihnen allen möchte ich sagen: VIELEN DANK! Aber auch meiner Family, meinen Freunden, Teamkollegen und Gleichgesinnten, die dieses Rennen zu etwas ganz Besonderem machten.

Foto: ©Matthias Aumayr (Archivbild)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.