Crosslauf OÖLM: Pabinger, Fellner und Lemp holen Gold

Am Samstag, 06. März, wurden in Attnang-Puchheim die oberösterreichischen Landesmeisterschaften im Crosslauf ausgetragen. Die Damen hatten eine vier Kilometer- und die Herren eine acht Kilometerstrecke zu absolvieren, wobei die Herren auch über die Kurzdistanz um Medaillen kämpften. Coronabedingt wurden keine Medaillen in den Mastersklassen vergeben.

Foto: ©Alois Huemer

4 Kilometer Damen:

Hier siegte Anna Pabinger (ALC Wels) mit einer Zeit von 13:51 Minuten vor Lisa Oberndorfer (LCAV Jodl Packaging), die nach 14:00 Minuten im Ziel war. „Es war zum einen der erste Wettkampf seit gefühlten Ewigkeiten, dementsprechend war meine Motivation wirklich riesig, zum anderen war es auch meine erste Teilnahme an einem Crosslauf. Ich hab mir also außer mein Bestes zu geben nichts vorgenommen. Und, mir ist wieder ein Siegeslauf geglückt! Es war ein ganz besonderer Bewerb für mich, da es der erste seit zwei Jahren war, an dem mein Mann und ich beide teilnehmen konnten. Das hat mir wohl die extra Portion Mut gegeben, mich auch bald vorne von meinen Konkurrentinnen abzusetzen. Auch mein Mann Daniel hat eine spitzen Leistung gezeigt. Für ihn war es seit der Geburt unseres Sohnes sogar der erste Wettkampf! Ich bin den Veranstaltern sehr dankbar, den Bewerb trotz der ganzen mühsamen Corona Richtlinien durchgeführt zu haben“, sagte Anna Pabinger nach dem Rennen. Katharina Kreundl (LAC Amateure Steyr) holte sich mit 14:11 Minuten die Bronzemedaille.

4 Kilometer Herren:

Auf der Kurzstrecke jubelte David Fellner über Gold. Der Mann vom LCAV Jodl Packaging benötigte 11:50 Minuten und siegte vor Markus Lemp vom LC Sicking, der nach 12:06 Minuten im Ziel war. Platz drei ging mit 12:10 Minuten an Isaac Kosgei (TGW Zehnkampf-Union). „Bereits im Vorfeld habe ich über einen Sieg auf der Kurzstrecke spekuliert. Nach der ersten Runde habe ich gemerkt, dass meine Beine sehr locker sind und das Tempo auch nicht zu schnell ist. Natürlich hat mir auch der relativ flache Kurs in die Karten gespielt. In der letzten, von vier Runden, konnte ich mich dann auch vom Rest des Feldes absetzen und den Sieg bei meinem Heimrennen davontragen. Nach der kurzen und sehr überraschenden Hallensaison, war dieser Crosslauf eine super Möglichkeit mein Können unter Beweis zu stellen. Ich bin gespannt was dieses Jahr in läuferischer als auch allgemeiner Hinsicht noch bringen wird“, sagte der Goldmedaillengewinner danach.

Foto: ©Alois Huemer. Im Bild: Markus Lemp und David Fellner

“In der vierten Runde ist mir das Gas ausgegangen”

“Bronzemedaillengewinner Julian Kreutzer war dennoch zufrieden.

8,25 Kilometer Herren:

Auf der Langstrecke krönte sich Markus Lemp (LC Sicking) zum Sieger. 25:41 Minuten benötigte er für diese Distanz. „Zum Glück fand der Crosslauf in Attnang trotz Corona statt. Beim langen Bewerb habe ich versucht das Rennen von vorne weg zu laufen. Kurz konnte Julian Kreuzer noch dagegenhalten, aber schlussendlich hat es für den Sieg gereicht. Danach beim kurzen Bewerb musste ich mich nur David Fellner geschlagen geben. Alles in allem bin ich super happy mit den Rennen“, sagte Lemp. Isaac Kosegei (25:49 Minuten) und Julian Kreutzer lauteten die Namen der Silber- und Bronzemedaillengewinner. Kreutzer zeigte sich mit (26:15 Minuten) zufrieden: „Ich wollte gleich von vorne weglaufen, denn Markus Lemp hat die erste Runde sehr schnell absolviert. Da wollte ich draufbleiben und bin nach vorne gegangen. Nach ungefähr vier Runden ist mir das Gas ausgegangen und hab leider etwas rausnehmen müssen. Allerdings bin ich sehr zufrieden, es war eine gute harte Einheit“.

Alle Ergebnisse!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.