Julia Mayer holt in Mooskirchen Staatsmeistertitel #10

Beinahe perfekte Bedingungen herrschten an diesem Sonntag bei den österreichischen Meisterschaften im 10-km-Straßenlauf. Julia Mayer (DSG Wien) wurde dort ihrer Favoritenrolle gerecht und holte sich in 33:47 Minuten den Titel.

Julia Mayer / Foto:©Hannes Riedenbauer

Helden des Laufsports: Wie verlief das Rennen aus deiner Sicht?

Julia Mayer: Bis Kilometer viereinhalb waren wir zu dritt. Ich habe mich dann absetzen können und bin alleine gelaufen. Ich hoffte darauf, dass die Schweizerin ein schnelles Tempo gehen wird, das war leider nicht der Fall. Aufgrund der Corona-Maßnahmen konnten wir nicht mit den Herren laufen, das ist extrem schade. So habe ich keine Chance auf ein schnelleres Rennen gehabt.

“Leider konnten wir aufrund der aktuellen Bestimmungen nicht mit den Herren mitlaufen, so wäre eine bessere Zeit möglich gewesen”

Die Ehrgeizige Julia Mayer über ihre gelaufene Bestzeit von 33:47 Minuten.

Es war bereits dein 10. Staatsmeistertitel, welchen Stellenwert hat dieser für dich?

Jeder Titel ist etwas Besonderes. Aber dieser bedeutet mir natürlich sehr viel, weil am Sonntag viel gut zusammengepasst hat und ich meine Bestzeit verbessern konnte.

Im Dezember bist du deinen ersten Marathon gelaufen, wie sah dein Training seit diesem Tag aus?

Es hat sich kaum etwas verändert. Ich trainiere zweimal pro Tag und habe zwei bis dreimal in der Woche eine intensivere Belastung.

Was kommt als nächstes?

Im Mai stehen die Staatsmeisterschaften über 5000 Meter in Wien am Plan. Bis dahin folgt jetzt ein nächster Trainingsblock.

Alle Ergebnisse.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.