“Keine halbe Sache”: Linecker und Grubmüller siegen

Text: Josef Hartl

Mit dem Halbmarathon endet nun die besserlaufen.at „running challenge“. 

462 Ergebnisse von 181 Läufern kamen in die Wertung. 112 Läufer nahmen an allen drei Bewerben teil und finishten die „triple Wertung“.

Danke an ALLE Läufer, die bei den unterschiedlichen Bewerben teilgenommen haben, und diese Challenge in ein Ausmaß brachten, von dem wir nicht zu hoffen gewagt haben. Jeder von euch hat eine eigene Geschichte in dieser Serie geschrieben, und darf bzw. soll sich als Gewinner sehen. Besonders freut es mich, dass viele die Challenge als Chance genutzt haben sich an neue, auch längere Distanzen zu wagen.

Alleine beim Halbmarathon kamen 138 Läufer in die Wertung.

In der Damenwertung des Halbmarathon gab es ein neues Siegergesicht. Susanne Linecker von Triathlon Mattigtal konnte diese Wertung für sich entscheiden, mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1Std29min12sec. Auf Rang 2 folgt die Gewinnerin des 5KM Laufes, Sandra Huber aus Saalfelden (1-36-20), gefolgt von einer weiteren Athletin von Triathlon Mattigtal, Taferner Bettina (1-39-11).

Genauso hochklassig und spannend war auch die Entscheidung bei den Herren. Hier konnte sich ein Läufer vom TSV Mattighofen durchsetzen, Gerold Grubmüller. Er finishte die 21,095KM in einer Zeit von 1Std15min54sec. Um die weiteren Plätze gab es einen spannenden Dreikampf, in dem sich Tobias Salhofer vom LT Saiga Hans (1-16-13) vor Peter Huber (Triathlon Mattigtal 1-16-23) und dem Gewinner des 5 und 10KM Bewerbes Paul Block (1-16-33) durchsetzen konnte.

„triple Wertung“ – besserlaufen.at

Die „triple Wertung“, die Addition der gelaufenen Zeiten aus den 3 Bewerben, konnte bei den Damen die Siegerin des Halbmarathons, Susanne Linecker vom Triathlon Mattigtal entscheiden. Ihr auf den Plätzen folgen Sandra Huber aus Saalfelden und Christa Schwandtner von St. Peter bewegt.

Bei den Herren kam es zu einem Herzschlagfinale, Paul Block von „besserlaufen.at“ konnte sich mit dem minimalen Vorsprung von einer Sekunde den Sieg in der Gesamtwertung vor Tobias Salhofer (LT Saiga Hans) sichern. Souverän nach Hause gelaufen wie es aussieht.

Auf Platz drei folgt der Sieger des Halbmarathons, Gerold Grubmüller vom TSV Mattighofen.

Für alle Finisher der „triple Wertung“ liegt eine spezielle, regionale, Medaille parat. Innviertler Birnbaum, Gravur aus Munderfing und Medaillenband aus Schalchen. Mehr Regionalität geht nicht. Ich werde versuchen, die Medaillen auf unterschiedlichen Wegen an den Mann bzw. die Frau zu bringen.

Und dann gab es natürlich auch noch die Verlosung der Warenpreise unter allen Teilnehmern. Hier vor allem mein Dank an das Sporthaus Rinnerthaler in Schalchen, das mir den Hauptpreis zur Verfügung stellte.

1x New Balance Carbon Laufschuhe (Wert 200,-) von Sport Rinnerthaler: Daniel Winkelmeier

1x Leistungsdiagnostik von besserlaufen.at (Wert 109,-):Adam Ominsky

1x Lauftechnik Analyse von besserlaufen.at (Wert 69,-): Florian Huber

1x Einzeltraining von besserlaufen.at (Wert 59,-): Vera Lauschensky

1x running shirt besserlaufen.at: Mandi Stelzhammer

1x running shirt besserlaufen.at: Martin Forster

1x running shrit besserlaufen.at: Sandra Petermaier

Und dann noch mein persönlicher Favorit der Preise:

1x den Sepp auf 2 Bier einladen (ideeller Wert, eigentlich unbezahlbar): Matthias Schuiki

Organisator Josef Hartl

Zu guter Letzt auch noch einmal Danke an alle meine Helfer.

Für die Medaillen geht ein großes Dankeschön an Wolfgang Strasser für die Holzarbeiten, Oliver Wollboldt (Netzwerkstatt Munderfing) für die Lasergravur und Elisabeth Schiemer (Wollgartl Schalchen) für die Medaillenbänder. Ohne euch wären diese speziellen Medaillen nicht entstanden. Und das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen.

Für die Auswertungen und Ergebnislisten bin nicht ich verantwortlich, danke da an meine Frau Jutta, für die Unterstützung im back office. Ich wäre da heillos überfordert.

Auch Sponsoren sind natürlich fein, da kann ich mich wie immer auf das Sporthaus Rinnerthaler verlassen. Danke an Rudi und sein Team, die immer ein offenes Ohr für mich haben, wenn mal wieder was ansteht.

Und dann noch einmal Danke an alle Läufer, die teilgenommen haben. Nehmt den Schwung aus dieser Serie mit und bleibt dran. Gerade in turbulenten Zeiten wie diesen können wir durch Sport und Bewegung auch aktiv unseren Geist und unser Immunsystem stärken. Unser Körper wird es uns danken.

Ich hoffe, dass wir uns auch bald mal wieder bei realen Veranstaltungen treffen können. Bis dahin, bleibt fit und „keep on running“. Ihr hört von mir, mir fällt sicher bald mal wieder was ein.

Liebe Grüße

Sepp Hartl, besserlaufen.at

Link zu den Ergebnissen (ganz nach unten scrollen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.