News-Show: Footballer bekommt zwei (!) Wochen Dopingsperre – Schneller Halbmarathon in Indien

Text: ÖLV

Spatenstich in Linz für zusätzliche Leichtathletik-Anlage

Letzte Woche fand in Linz in kleinem Rahmen der Spatenstich für die neue Leichtathletik-Anlage am Standort der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz. Um rund 2,0 Mio wird diese neue Anlage errichtet, die vor allem auch als Heimstätte der TGW Zehnkampf-Union fungieren und bereits im Sommer 2021 fertiggestellt werden soll. Mehrere oö. Medien berichteten auch mit Bildern darüber.

Maskenpflicht bei Olympischen Spielen

Wie die Plattform insidethegames berichtete, wird es wohl eine Maskenpflicht für alle Olympia-Teilnehmer/innen geben, außer natürlich beim Wettkampf selbst. “Social Distancing” und das Lüften von Hallen-Sportstätten werden ebenfalls als Maßnahmen gegen die Verbreitung von Covid-19 angeführt. Weitere Details sollen im Laufe dieser Woche bekanntgegeben werden.

Kommentar der FAZ zum Kalender der Diamond League

Einen interessanten Blickwinkel hatte die FAZ in einem Artikel zum Kalender 2021 der Diamond League. Die beiden Termine 21. August Eugene (USA) und 22.August China (voraussichtlich Shenzhen) scheinen nicht gut überlegt, hier musste sich World Athletics aber vielleicht auch dem Druck von Nike und ihrem Hauptsponsor Wanda beugen. 

Zwei Einsprüche beim CAS wegen Dopingsperren

Wie angekündigt erhob der 60 Meter-Hallenweltrekordhalter und 100 Meter-Weltmeister Christian Coleman (USA) Einspruch gegen die Dauer seiner Sperre wegen drei verpasster Dopingtests. 
Interessant ist der zweite Einspruch, den legt nämlich World Athletics gegen das von ihr geschaffene AIU (Athletics Integrity Unit) Disciplinary Tribunal ein, weil die 400 Meter-Weltmeisterin Salwa Eid Naser (BHR) trotz drei verpassten Dopingtests nicht gesprerrt wurde.

Nur zwei Wochen Sperre nach positiver Dopingprobe

Das ist tatsächlich möglich – wie insidethegames.biz berichtete – nämlich im nicht-olympischen Profisport in den USA. Der Footballspieler Luke Gifford von den Dallas Cowboys wurde positiv auf eine stimulierende Substanz oder “Maskierungsmittel” getestet und für nur 2 Wochen gesperrt. Ein klares Bekenntnis gegen Doping sieht wohl anders aus.

Zwei Wochen Sperre wegen Dopings sind wohl verkraftbar. – Foto: ©: All-Pro Reels Photography

Schneller Halbmarathon in Indien

Die erst 21-jährige Äthiopierin Yalemzerf Yehualaw gewann den Airtel Delhi Half Marathon am Sonntag in 1:04:46 Stunden. Bisher war nur ihr Landsfrau Ababel Yeshaneh schneller, die heuer im Februar mit 1:04:31 Std. einen neuen Weltrekord aufstellte. 

Olympia-Qualifikationsprozess neuerlich gestartet

Mit dem 1. Dezember 2020 ist nun die Qualifikationsphase für die Leichtathletik wieder gestartet worden. Ab sofort können in allen Disziplinen Limits erbracht werden und auch wieder Punkte für das World Ranking gesammelt werden.

ÖLV Running

Mit 1. Dezember startete der Kilometerfresser-Cup auf www.oelv.running,at. Das Ziel möglichst viele Kilometer im Dezember zu laufen, verfolgen bereits viele LäuferInnen. Bei den Frauen wird die Wertung bereits von 24h-Rekordhalterin Karin Augustin angeführt, bei den Herren führt derzeit Wolfgang Kölli. Bereits ab morgen findet mit dem Nikolo & Krampus-Lauf eine der drei Adventveranstaltungen statt. Der Lockdown-Run endet heute, einen Bericht zu den Ergebnissen werden wir morgen veröffentllichen.

Corona-Massentests im ASKÖ-Stadion

In Graz-Eggenberg finden demnächst auch Corona-Massentests statt, daher können mehrere Hallen von 11. bis 14.12. nicht genützt werden. Die Leichtathletik-Freiluftanlage, der Sprintgang und die Kraftkammer sind davon aber nicht betroffen und können durchgehend von den berechtigten Personen benutzt werden.

Millionenprojekt München 2022

Die European Championships in München 2022 erhalten Förderungen von der öffentlichen Hand in der Höhe von 100 Millionen Euro. Die gemeinsamen Europameisterschaften von Leichtathletik, Bahn-Radfahren, Turnen, Rudern, Klettern, etc. werden vom Freistaat Bayern mit 33,2 Millionen Euro bezuschusst. Ein entsprechender Bescheid wurde am Montag erstellt, wie online mehrfach berichtet wurde. Die weiteren Drittel für das Event von 11. bis 21. August 2022 kommen vom Bund und von der Stadt München.

World Athletics-Awards im Livestream

Die Ehrung der Welt-Leichtathlet/innen des Jahres wird am Samstag, 5. Dezember ab 16:00 Uhr live im Internet zu verfolgen sein. Auf YoutubeFacebook und Twitter wird der Livestream weltweit kostenlos angeboten. Zur Einstimmung gibt es auf der World Athletics-Website alle Details zu den zu vergebenden Awards und den Kandidat/innen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.