ÖM-Sprinttriathlon: Christian Siedlitzki holt Titel!

Christian Siedlitzki durfte sich bei den österreichischen Meisterschaften im Sprinttriathlon in Wallsee über die Goldmedaille in seiner Altersklasse (50-59) freuen. Der 55-Jährige, der seit 26 Jahren in der Nähe von Bremen lebt, spricht im Interview über diesen Erfolg und sein Training.

Foto: ©Christian Siedlitzki

Helden des Laufsports: Gratulation! Was bedeutet dir dieser Titel?

Christian Siedlitzki: Ich lebe seit 26 Jahren in der Nähe von Bremen (Deutschland) und bin als österreichischer Staatsbürger natürlich stolz darauf in meiner alten Heimat noch solche Leistungen abrufen zu können. Der Titel bedeutet mir wirklich sehr viel.

Wie verlief der Wettkampf aus deiner Sicht?

Etwas komisch war der Einzelstart ja schon! Andererseits hat man sich das Gedränge beim Schwimmen erspart. Ich bin auf jeden Fall sehr konzentriert ins Rennen gegangen. Mit der Schwimmzeit von rund 13 Minuten bin ich schon sehr zufrieden, allerdings geht bei mir das Rennen erst mit dem Radfahren so richtig los. Dort konnte ich mit meiner Zeit von 32:49 Minuten etliche Plätze gut machen. Das Laufen ist meine Lieblingsdisziplin und hier konnte ich in 18:30 Minuten auch die insgesamt 20. beste Zeit im Wettkampf laufen. Am Ende wurde ich gesamt 35. – und eben Meister in meiner Altersklasse.

Wie sah dein Training in den letzten Wochen aus?

Ich übe mein Hobby nach wie vor sehr professionell aus. In den letzten Wochen habe ich den Fokus auf das Schwimmtraining gelegt. Aber auch auf das Intervalltraining mit dem Rad habe ich viel Wert gelegt. Meistens habe ich rund 15 bis 20 Stunden pro Woche trainiert.

Hast du in diesem verrückten Jahr noch weitere Pläne?

In Deutschland wurde ja bereits alles abgesagt und jedes Mal nach Österreich zu fahren, um einen Wettkampf zu absolvieren, ist mir als Norddeutscher zu viel Aufwand. Mein diesjähriges Ziel wäre ja der Duathlon WM-Titel gewesen, aber jetzt trainiere ich einfach weiter. Der Fokus liegt schon auf 2021.

Was waren deine bisher größten sportlichen Erfolge?

2011 wurde ich Weltmeister im Duathlon. International konnte ich elf Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften gewinnen. National durfte ich zwei Staatsmeisterschaften im Sprinttriathlon feiern – 2001 den Titel im Duathlon. Weiters habe ich schon sehr viele Triathlon-Wettkämpfe gewinnen können, auch bei diversen Laufveranstaltungen stand ich des Öfteren am Podest.

25.07.2020: ÖM Sprinttriathlon:

Schwimmen (750 Meter): 13:09 Minuten

Radfahren (19 Kilometer): 32:49 Minuten

Laufen (5 Kilometer): 18:30 Minuten

Foto: ©Christian Siedlitzki

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.